Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Dienstag, 29. September 2015

Brücken bauen: Vereinsmitglied Carola Pätzold mit ihrer Deutsch-Intensivgruppe bei "Kunst im Krankenhaus"

In Zusammenhang mit einem 4-wöchigem Deutsch-Intensivkurs besuchte die wunderbare Lehrerin und Engel für Flüchtlinge, unser wertvolles Vereins-Mitglied  Carola Pätzold mit über einem Dutzend syrischen Asylbewerbern die aktuelle Bilderausstellung  im Krankenhaus Viechtach.

Wie im Blog kürzlich berichtet, zeigen 16 jugendliche Flüchtlinge aus Afghanistan, die derzeit in der Einrichtung Vita Futura in Regen leben, ihre Acrylbilder und Zeichnungen und Skulpturen. Zu ihren Bildern haben die jungen Afghanen jeweils kurze erklärende Texte erstellt.

Entstanden sind die Arbeiten unter der pädagogischen Betreuung von Johannes Stuffer, der auch die Ausstellung realisiert hat. Johannes unterrichtet nebenbei seit etwa einem dreiviertel Jahr zusammen mit Carola Afrikanische Flüchtlinge in Neunussberg. die er auch in die Xaverhof-Rancher-Worshop-Events eingeführt hat.

Carola und Johannes sind ein starkes Team mit gemeinsamen Zielen. Hier starteten sie eine Kunst-Begegnung zwischen zwei Asylbewerber-Gruppen, die letztlich ein ähnliches Schicksal teilen.

Carola und Johannes begrüßen die syrischen Ausstellungsbesucher
Anhand der Bild-Texte kann Sprache anschaulich transportiert werden
Ein Gemälde zeigt die Umrisse Deutschlands auf den Farben der Deutschland-Flagge. Zufällig trägt ein junger Syrer ein passendes T-Shirt. Carola bezieht gerne Zu-Fälle in ihren Unterricht mit ein und stellt dadurch lebendige Sprache vor.



Brücken bauen: "Dieses Bild habe ich zusammen mit einem Betreuer gemalt. Es zeigt eine Brücke in ein besseres, sonnigeres Leben. Sich gemeinsam auf den Weg machen! Hussain, 17 Jahre, Afghanistan

Titel dieses Bildes: Brücken bauen
Goldfisch: "Meine Mutter hat mir gesagt: Wenn man von einem Goldfisch träumt, hat man Glück. Ich vermisse meine Mutter, sie ist nicht mehr in der Welt. Diesen Fisch habe ich für meine Mutter gemalt." Ali, 17 Jahre, Afghanistan

"Die Kirche" Ali, 17 Jahre, Afghanistan
"Ich muss sagen, ich bin selber immer wieder erstaunt, dass und wie mir der Umgang mit unseren Jungs auf diese Weise gelingt. Aber es sind alles so tolle Menschen, so wunderbare Individuen, die man nur lieben kann. Und deswegen fördern möchte. Johannes: soo souverän und präsent, ganz bei seinen Leuten!"Carola Pätzold

"Gemeinsam über Grenzen und Relionen hinweg dafür Sorge tragen, welche Welt wir unseren Nachkommen überlassen." Papst Franziskus aktuell kürzlich in USA


Dieses Video dukumentiert die Begegnung: BRÜCKEN BAUEN"
Die Wohngruppe Vita Futura und ihre Pädagogen mit ihren Bildern

1 Kommentar: