Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Dienstag, 2. Juni 2015

Unterwegs mit Pilger Rudi Simeth - Begegnungen am Kolmsteiner Kirchal

Pilger Rudi mit Gerda und Monika freuen sich nach dem „Vergelt´s Gott Frühstück“ im Hotel Kolmsteiner Hof.
Pilger und Wanderführer Rudi Simeth berichtet:

Pfingstmontag wanderten wir: meine Lebensgefährtin Gerda und ihre Tochter Monika von Altlohberghütte über den Osser – Tanneneck nach Kolmstein.
Monika ist zur Zeit auf Heimatbesuch – sie lebt seit 7 Jahren in Neuseeland!
Vom Osser auf dem gleichen Weg, wie mein Rückweg auf der größten Pilgerwanderung meines Lebens.
Familie Stumreiter nahm uns im Kolmsteiner Hof wieder herzlich und gastfreundlich auf.
Die Überraschung war groß: Freudig und dankbar hörten von Claudia Stumreiter, dass unsere drei Frühstücke schon bezahlt seien. Sie wisse zwar den Namen der Gönnerin nicht ....

Wir alle drei freuen uns immer noch sehr über diese schöne Geste und sagen nochmals ein Herzliches Vergelt´s Gott – mit obigem Bild.

Weiter ging es dann Richtung Hohenbogen, wo wir auf der Geigenwiese wunderschöne Orchideen entdeckten:


Auf dem Hohenbogen erkundeten wir dann den geheimnisvollen Auerhahnsteig:



Wir vom Verein Pilgerweg St.Wolfgang können für Wanderfreudige, die unterwegs wirklich ganz mit Herz, Liebe und Sinn dabei sein wollen, die geführten Wanderungen von und mit Pilger Rudi nur wärmstens empfehlen. Rudi kennt nicht nur alle möglichen Wege wie seine Westentasche, er hat auch eine tiefe innere Schau und den Blick für die wahren Geschenke unterwegs.

Lassen wir nochmal Rudi Simeth zu Wort kommen:


Nun haben wir unsere Serie von „Sieben Heilsame Grenzwanderungen 2015“ mit einer zusätzlichen „Vergelt´s Gott Wanderung – Quellen erspüren“ abgeschlossen.
Unter http://www.waldaugen.de/alle-alben/!/oa/7243463/ findest du Bilder dazu. (die noch mit Aktuellen ergänzt werden)
Meine Vision dieser „Heilsamen Wanderungen“ wurde mit diesen Wanderungen auf wunderbare Weise bestätigt.
Mit der Verbindung meiner Kindheitsheimat Atzlern bei Neukirchen b.Hl.Blut mit Paul Zetzlmanns Heimat Waidhaus haben wir spirituelle Menschen aus drei Landkreisen zusammengeführt.
Von Atzlern bis Reichenau bei Waidhaus sind diese Mitwanderer voll auf die spirituellen Themen eingegangen.
Auch in die Natur. 

Nächstes Angebot von und mit Pilger Rudi:

  Samstag, 20. Juni            „Pilgerwanderung auf dem Ostbayerischen Jakobsweg – Etappe II Eschlkam – Forstdiensthütte – Treff 9 Uhr am Marktplatz Eschlkam

Schöne Grüße von

Rudi Simeth
Bilder & Touren

Gustav-Gabriel-Str. 17
93495 Weiding

Tel:            09977/904510
Mobil:      0173/ 5947879

Wenige Tage nach Pilger Rudis Besuch restaurierte Dorothea die Blechschafe beim Komsteiner Kirchal. - sie waren eigentlich noch ganz "gut drauf".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen