Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Mittwoch, 18. Juli 2012

Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Geo-Information

Foto: Johannes Baeumel, Redakteur bei der Kötztinger Zeitung

Gestern trafen sich Rudolf Treitinger vom Landeamt für Vermessung und Geo-Information, Hildegard Weiler, 1.Vorsitzende des Vereins Pilgerweg St.Wolfgang und Dorothea Stuffer, Künstlerin und 2. Vorsitzende des Vereins. Mit anwesend waren außerdem Johannes Baeumel, Redakteur der Kötztinger Zeitung mit dem Praktikanten Leon und der Praktikant Pascal Pinzl vom Viechtacher Bayerwald Boten.

Bei dieser Begegnung ging es um einen konkreten Informationsaustausch über den Verlauf des Pilgerweg St.Wolfgang. Bei seinen "Streifzügen" durch die Natur wurde Rudolf Treitinger auf den Weg aufmerksam, kontaktierte verschiedene Stellen, verfolgte den Weg, und trug ihn - erst mal auf dem PC -  soweit bereits mit Logo und Blechschafen markiert - in die offizielle topographische Wanderkarte der Region ein. Hildegard Weiler verglich nun den Wegverlauf mit den Karten des Vereins und verschiedener regionalen Tourismus-Ämtern, wo er bereits mit Logo eingetragen ist. Es stimmte alles perfekt überein. Desweiteren gab sie Informationen über geplante Wegstrecken weiter. Sobald diese markiert sind, werden sie in der offiziellen topographischen Karte aktualisiert. Diese Karten kommen auch in gedruckter Form heraus.

Unterstützung vom Landesamt bekommt der Weg außerdem mit Rat und Tat:

-Welche Methoden bei der Markierung sind zu empfehlen, wo sind Logo-Blättchen sinnvoll, wo Schafe, wo genügt ein einfaches Farbsignal (die rot-gelb-blaue "Pilgerampel" mit Farbe und Stupfpinsel einfach aufgemalt) -
- Kontakte zu anderen Gebietstopographen, wie beispielweise für die Strecke Richtung Nürnberg werden demnächst  von Rudolf Treitinger hergestellt -
- wo sind Zubringer sinnvoll, wo "Schlenker" -

Ein weiteres Treffen - dann in Böbrach - ist noch in diesem Monat vorgesehen.

Wir bedanken uns bei Herrn Treitinger und bei der aufmerksamen Presse!

Nach dem Austausch begleiteten die beiden Praktikanten Leon und Pascal noch Hildegard und Dorothea mit den beiden Pilgerhunden Wolf und Timmi bei ihren Wegwart-Arbeiten auf einer Etappe am Herzstück, doch davon berichten wir das nächste Mal!

Im Austausch
die Presse schreibt mit
und fotografiert
verschiedene Wanderkarten, in denen der Weg schon eingetragen ist
das Wolfgansweg-Logo im PC von Rudolf Treitinger
Karten studieren, Wege suchen
Bericht der Kötztinger Zeitung vom 18.Juli, 2012
ein Blechschaf als Geschenk

Der Bericht vom Viechtacher Bayerwald Boten , 19. Juli 2012




1 Kommentar:

  1. Herzlich willkommen als Blog-Leserin, Stille Linde, Künstlerin aus Belgien!

    AntwortenLöschen