Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Montag, 13. Oktober 2014

Abschied von Pilgerhund Timmi

Sylvia verabschiedet sich von Pilgerhund Timmi
Heute Morgen hat unser lieber Hund, Eisbär, Schneeberg, weißer Wolf, Pilgerhund  und großer Freund Timmi sich selbstbestimmt durch Kreislauf-Versagen unter blauem Himmel von dieser Welt verabschiedet. Er hatte nach einem kreativen und glücklichen Tag, wo er unter anderem auch am Pilgerweg St. Wolfgang bei Englmar gewesen ist, die folgende Vollmond-Nacht unter seiner Lieblings-Buche im Freien verbracht. Morgens blickte er freundlich in den Tag, stand auf, ließ sich nieder, schlief wieder, rang plötzlich nach Luft, schlief nochmal ein, stand abermals auf, ging ein Stück, legte sich aufs Gras und flog davon.

Am Waldrand am Wolfgangsweg-Zubringer Fernsdorf findet Pilgerhund Timmi seine Ruhestatt


Timmi hat sich immer gern im Heu ausgeruht. Hier verabschiedet sich Sophie.

Kommentare:

  1. Dass der Tod eines Hundes die Menschen so traurig machen kann! Aber nun hat sich alles wunderbar aufgelöst in großem Frieden und guten Abschluss, auch für euch. Die Angst, er könne jeden Moment sterben, ist weg, und Ruhe wird sich einstellen. Und große, große Dankbarkeit für diesen einzigartigen Freund, liebste Dori, bleibt als klarster Erinnerungs-Kristall!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Pilgerfreundin Carola für Deine tröstlichen und mitfühlenden Worte, von denen ich jedes mit lächelnden Tränen unterschreiben kann!

      Löschen
  2. Jetzt pilgert er ins Licht und ist immer bei uns, in Gott

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar!

      DANKE, Pilgerin und Timmifreundin Sylvia!

      Löschen
  3. Antworten
    1. Thank you, dearest Ramona! We will carry on searching the deer and the dog by the deer...

      Löschen
  4. Liebe Dori, Ich kann gerade ausgiebig weinen und mit euch fühlen. Endlich löst sich auch in mir der Schmerz. Der Körper meines Vaters wurde am Ende meines Pilgerweges von seinen Leiden erlöst und ist jetzt in einem neuen Leben. Der Geist hatte sich schon einige Jahre von uns verabschiedet. Aber seine und unsere Seelen - und sicher auch die gute Seele von Timmi - sind unsterblich und überall und begleiten uns auf all unseren Pilgerwegen. Ich gehe heute mit den Bad Kötztingern von der Frath zur Wolfgangskapelle und bin in Gedanken auch bei euch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rudi, unsere Begegnung war und ist eine echte Seelenbegegnung. Die Tränen lösen alles Starre auf. Das Licht ist unteilbar und überall. Es begleitet uns schon seit vor der Zeit, bleibt und ist das was unsere Freude und unseren Sinn ausmacht. Segen auch für Deinen lieben Vater.


      Segen für Dich, alles Liebe!

      Deine Pilgerfreundin Dori

      Löschen