Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Mittwoch, 27. April 2011

Kommunionkinder auf der St.Wolfgangskapelle


Böbrach:

- Auftakt zur Pilgersaison mit dem Besuch der Erstkommunikanten und einiger Ministranten zur Kreuzwegandacht am 1.April 2011.
- Geistliche Begleitung durch Pater Tommy.
- Die Kinder lesen die betrachtenden Texte zum Kreuzweg Jesu.
- Oben angekommen entzündeten die Kinder Lichter in der Kapelle.
- Feierliche Segnung des neuen Bildes vom Barmherzigen Jesus im Lichterglanz durch Pater Tommy.
- Zur Abrundung erhielten die Kinder von Hildegard Weiler gebackene Wolfgangs-Schäfchen (Dinkel-Bio) sowie für jedes Kind ein farbiges Wolfgangspilger-Schäfchen aus Tonpapier mit Namen.
- Ein inzwischen schon zur Tradition gewordener Brauch: Jeder Pilger auf geführten Pilgerwanderungen auf dem Wolfgangsweg erhält ein solches Schäfchen ( mit jeweils verschiedenem besinnlichem Spruch versehen).
- Fröhlich zogen am Ende die Kinder wieder ins Dorf zurück.
- Start war: Wolfgangsbrunnen vor der Böbracher Pfarrkirche St.Nikolaus.

- Nächste Begehung: 6.Mai mit kath. Frauenbund, hier wird eine Maiandacht gestaltet.

Sonntag, 24. April 2011

Osternacht



"Es singt der ganze Erdenkreis
dem Gottessohne Lob und Preis,
der uns erkauft das Paradeis.
Halleluja,
gelobt sei Christus, Marien Sohn"

Bei Cyriakus Spangenberg

Ausschnitt aus der Osternacht, Christuskirche Viechtach, 5.30 Uhr

Mittwoch, 20. April 2011

Betrachtung zum Kreuz



Herr, du wolltest nicht herrschen über die Menschen. Du warst ihr Bruder. Du gingst den unteren Weg. Du ließest dir alles gefallen: Mißverstehen und Undank, Torheit und Haß.


Fotos:
Blecharbeit am Pilgerweg , Streckenabschnitt Viechtach - Schönau ("Herzstück")


Sonntag, 17. April 2011

Palmsonntag in der Christuskirche Viechtach, Beichtgebet zum Mitbeten


Der Gottesdienst wurde als Beichtgottesdienst gehalten. Die Konfirmanden erhielten eine Einzel-Absolution.
Vor der Absolution wurde nach einer Betrachtung das Beichtgebet von Dr. Martin Luther gemeinsam gesprochen. Falls Sie dieses wohltuende Beichtgebet noch nicht kennen, stellen wir es Ihnen hier vor mit der Empfehlung, seine befreiende Wirkung auszuprobieren:

Allmächtiger Gott, barmherziger Vater,
ich armer, elender, sündiger Mensch bekenne dir alle meine Sünde und Missetat,
die ich begangen in Gedanken, Worten und Werken,
womit ich dich jemals erzürnt
und deine Strafe zeitlich und ewiglich verdient habe.
Sie sind mir aber alle herzlich leid und reuen mich sehr,
und ich bitte dich um deiner grundlosen Barmherzigkeit
und um des unschuldigen, bitteren Leidens und Sterbens deines lieben Sohnes Jesus Christus willen,
du wollest mir armen, sündhaften Menschen gnädig und barmherzig sein,
mir alle meine Sünden vergeben
und zu meiner Besserung deines Geistes Kraft verleihen. Amen

Samstag, 16. April 2011

Papst Benedikt XVI.

"In jedem Moment unseres Lebens sind wir von Gott Beschenkte."

Papst Benedikt XVI.


Er wurde am16.April 1927 in Marktl am Inn geboren und getauft.




Verein Pilgerweg St. Wolfgang bezieht Position

Heute haben wir beschlossen, zum Thema "Industriegebiet Reichsdorf Nord" in einem Leserbrief Stellung zu beziehen. Nicht nur hier, auch am Ortseingang Böbrach entstehen Anlagen, die das ursprüngliche natürliche Ortsbild sehr beeinträchtigen. Sicher kann man den Fortschritt nicht aufhalten, aber wir können trotzdem solche Vorhaben nicht für gut finden, da wir den Pilgerweg schützen. Wir bewundern den Niederalteicher Altabt Emmanuel Jungclaussen, der sich seit vielen Jahren, trotz manchmal schwerer Anfeindungen, mutig für die frei fließende Donau einsetzt.

Samstag, 2. April 2011

Erinnerung an Papst Johannes Paul II.

"Papst Johannes Paul II. war ein Priester aus ganzem Herzen. Bis zuletzt hat er trotz seiner Leiden die Nähe der Menschen gesucht.Wer ihn beim Beten gesehen hat, wer seine Predigten gehört hat, vergißt ihn nicht."
(Josef Kardinal Ratzinger)

2 .4. 2005: Papst Johannes Paul II. gestorben

Das Foto zeigt den Böbracher Pfarrer Brunner bei einer Andacht auf der St. Wolfgangskapelle anläßlich des Todes von Papst Johannes Paul II. im Jahre 2005.

Freitag, 1. April 2011

Pilgerweg muß verlegt werden



Kletteraktion 2Ursache ist das neu geplante Industriegebiet Reichsdorf-Nord. Erste Rodungsarbeiten sind bereits passiert, sodaß der Pilger im Moment über gefällte Bäume und herumliegende Äste klettern muß. Betroffen sind insgesamt 4 Wanderwege, der Wolfgangsweg, die Wanderwege 3 und 13 und der Goldsteig. Die beiden Wanderwarte Müller/Raith versuchen morgen einen geeigneten Alternativweg ausfindig zu machen, den sie noch vor der beginnenden Wandersaison markieren werden. Informationen hierzu demnächst im Blog.