Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Sonntag, 8. Oktober 2017

Pilger Rudi Simeth singt am Engelweg ein Waldhirten-Gstanzl


Der Verein Pilgerweg St.Wolfgang schätzt sich glücklich, bei der Erstbegehung des temporären "Engelweges" am Zubringer des Wolfgangsweges bei Fernsdorf den beliebten Pilger- und Wanderführer Rudi Simeth dabei gehabt zu haben. Das Thema Engel und Themen der Heilung, des harten aber herzinnigen Lebens der früheren Einödler und Waldler, spirituelle und autobiografische  Themen aus dem Leben des großartigen und doch bescheidenen Pilgers und Wolfgangpilgers gehören zu Pilger Rudis Wanderungen dazu und sind neben seinen herrlichen historisch-wertvollen Liedern und Gstanzln sein unnachahmliches "Markenzeichen".

Hier ein Gstanzl der Alm- beziehungsweis Waldhirten, gesungen bei den Hochlandrindern mit Mutterkuh-Haltung Nähe Weging beim Engel-Impuls "Erst die Rinder - dann die Kinder". Ohne die einzige Kuh war das Leben der armen Häusler noch vor wenigen Jahrzehnten schwer gefährdet. Von daher sorgte man sich liebevoll um die Tiere, die einen mehr-als-nur-Sachwert hatten.

Pilger Rudi trägt vor:

KLICK "WALDHIRT" 

Pilger Rudi und Engel....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen