Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Samstag, 29. April 2017

Gnadenorte und Quellen erspürt am "WeißenSonntag - Einladung für den 1. Mai mit Pilger Rudi Simeth und Paul Zetzelmann

Unterwegs mit Pilger Rudi am "Weißen Sonntag" 2017
Gnadenorte und Quellen erspürt
Eschlkam/Loučim: Mit Spürsinn und guter Laune erwanderten die Quellenwanderer am vergangenen Sonntag die aussichtsreiche und eindrucksvolle Natur im böhmischen Nachbarland um Loučim und Dobrá Voda bei Pocinovice.
Am Treffpunkt in Eschlkam freuten sich Rudi Simeth und Paul Zetzlmann über zahlreiche Mitwanderer. Gemeinsam wurde dann ins böhmische Loučim gefahren, der Herkunft des Gnadenbildes in der Wallfahrtskirche Neukirchen beim Heiligen Blut (liegt am Wolfgangsweg!).  Freudig überrascht waren alle von der spontanen und herzlichen Begrüßung durch Bürgermeisterin Jana Dirriglova. Erinnerungen und Ausblicke an gemeinsame Begegnungen und Wallfahrten zwischen Loučim und Neukirchen beim Heiligen Blut wurden ausgetauscht.
Nach einem irischen Reisesegen ging es bei kühlem aber sonnigem Wetter zuerst hinauf zum jüdischen Friedhof. Paul Zetzlmann berichtete über die jüdische Begräbniskultur und Geschichte im böhmischen Grenzland. Mit wunderschönen Ausblicken in blühender Landschaft führte die Wanderstrecke dann hinauf nach Svata Marketa mit Kapelle und neuem Aussichtsturm. Nach Panoramaerklärung von der Turmplattform und Lockerungsübungen aus dem QiGong ging´s gestärkt weiter zum einstigen chodischen Wachhügel Pohoři. Der spirituelle Höhepunkt der Wanderung war dann die Wallfahrtskapelle in Dobrá Voda (liegt am Wolfgangsweg!) nahe Pocinovice. Rudi Simeth erzählte dort vom Bayerisch-Böhmischen Brünnl-Wallfahrtsweg und von der Wallfahrtslegende. Das kräftig sprudelnde heilsame Brunnenwasser wurde verkostet und gemeinsam ein Pilgerlied angestimmt. Auf stillen Wald- und Wiesenwegen mit traumhaften Ausblicken auf die wieder schneebedeckten Grenzberge über blühenden Schlehenhecken ging es nach Loučim zurück. Nach Rückfahrt stärkten sich alle noch im gastfreundlichen Gasthof zur Post in Eschlkam.

Zum Heiligenbrunn nach Neukirchen beim Heiligen Blut

 Die nächste Wanderung „Zu heiligen Quellen im Waldgebirge“ führt am Montag, 1. Mai gleich symbolisch weiter in den bekannten Wallfahrtsort Neukirchen beim Heiligen Blut. 

Rudi Simeth kann in seiner Kindheitsheimat dann viel erzählen und eine besonders aussichtsreiche Wanderstrecke begleiten. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr am Parkplatz zwischen Schule und Wallfahrtskirche. Die Wanderstrecke führt über Atzlern und Lamberg nach Mais. Dort Einkehr im Landgasthof Vogl. Weiter führt der Weg über Vordermais und die Tradt. Vorbei am Naturbad über den Klangweg zur Heiligenbrunnkapelle St. Anna. Zum Abschluss dann eine kleine Andacht mit Brunnenlegende in der Wallfahrtskirche Mariä Geburt. Leichte Wanderung von 12 km Länge. Bilder und Infos zu den Wanderungen: www.waldaugen.de. Anmeldung erbeten bei Rudi Simeth , Tel 09977/904510 oder Mail: waldaugen@t-online.de.


Ich freue mich auf ein Treffen / Wiedersehen bei den kommenden Wanderungen.

Schöne Grüße

Rudi Simeth
Bilder & Touren

Gustav-Gabriel-Str. 17
93495 Weiding

Tel:            09977/904510


1 Kommentar:

  1. Hallo, Pilger Rudi und Paul Zetzelmann, Ihr seid ne tolle Gruppe, Pilger-Truppe auf dem Marsch gegen böse Mächte des Zeitgeist!

    Und ortskundigst!

    AntwortenLöschen