Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Samstag, 16. Juli 2016

Verein Pilgerweg St. Wolfgang: Neuer Vorstand gewählt, 1. und 2. Vorsitzende bestätigt




 Seit 15.Juli 2016 im Vorstand Verein Pilgerweg St.Wolfgang: Altpfarrer Ernst-Martin Kittelmann (Kassenprüfer, neues Ehrenmitglied), Karla Singer (Kassenprüferin), Eva Maria Herzog (Schriftführerin), Dorothea Stuffer (2. Vorsitzende), Hildegard Weiler (1.Vorsitzende), Friedel Dreischmeier (Kassier).
Am 15. Juli fand im Evangelischen Gemeindezentrum Viechtach eine Mitgliederversammlung des Vereins Pilgerweg St.Wolfgang statt. Die seit einigen Wochen kommissarisch als Schriftführer und Kassier beauftragten neuen Mitglieder Eva Maria Herzog (Schriftführerin) und Friedel Dreischmeier (Kassier) wurden einstimmig in ihr Amt gewählt. Hildegard Weiler und Dorothea Stuffer wurden als erste und zweite Vorsitzende bestätigt.

Friedel Dreischmeier trägt den Kassenbericht vor.
Er schlägt vor, "Paten" für die Blechschafe am Wolfgangsweg anzuwerben, was in der Runde sehr positiv aufgegriffen wird.
Wir kennen Friedel Dreischmeier ist als stets fachmännisch/fachkompetent hilfsbereit auf vielseitigsten Ebenen. 

Dorothea Stuffer hält einen bebilderten Vortrag mit einer kleinen Kerzenzeremonie: "Möge der Heiligen Wolfgangs uns stets inspirieren, auf dass wir auch weiterhin wie zu Beginn Feuer und Flamme für den Wolfgangsweg bleiben!"
Elke Weber entzündet die symbolische Pilgerflamme, die später an die Mitglieder und Gäste weitergereicht wird.
Hildegard Weiler blickt auf verschiedene Aktivitäten zurück, neue Ideen und Vorhaben werden in der Runde besprochen.

Elke Weber macht den Vorschlag, Altpfarrer Ernst-Martin Kittelmann als Pilgerpfarrer für weitere Aktivitäten und Wanderungen auf dem Wolfgangsweg zu berufen, nachdem dieser bereits zu Beginn des Wolfgangs-Pilgervereins als damaliger Gemeindepfarrer viele wichtige Unterstützungen geleistet hat und auch schon etliche Pilgerwanderungen begleitet und geleitet hat. Alle Mitglieder sind von der Idee sofort sehr angetan.

Wegen des Auftrag des Wolfgangsweg-Pilgerpfarrers möchte Altpfarrer Kittelmann noch mit der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Rücksprache treffen. Es ist uns eine große Ehre, mittteilen zu können, dass Pfr. Kittelmann nun Mitglied des Vereins ist, von uns intern "Ehrenmitglied" genannt!
Im Wolfgangslicht: Eva Maria Herzog, sie schreibt gerade Protokoll, und Josef Herzog. Eva Maria Herzog arbeitet derzeit in der Pforte von Kloster Seligenthal in Landshut und hat bereits Erfahrung in der Gründung einer VHS.
Pilgerhelferin und Vereinsmitglied Elke Weber bittet Altpfarrer Ernst-Martin Kittelmann, für die Wolfgangspilger PILGERPFARRER zu werden.
Elke Weber bringt sich seit einigen Jahren mit viel Empathie und Herz ein. Hildegard Weiler gratulierte ihr anlässlich ihres aktuellen gGburtstages mit Herzen und einer roten Rose.
Altpfarrer Ernst-Martin Kittelmann
Altpfarrer Ernst-Martin Kittelmann und Vereinsmitglied Karla Singer: Tolles neues Kassenprüferteam!

Kommentare:

  1. Liebe Nachteule! Ein Super Bericht!

    AntwortenLöschen
  2. Genau, liebe Elke!
    Informativ, anschaulich, unterhaltsam - as usual!
    Dori, wie sie leibt und lebt und fotografiert und schreibt / kommentiert ...
    Schee - vor allem dass Pf. E.-M. Kittelmann sich auch noch als Ehrenmitglied so einbringen will / wird ...
    Spontan fällt mir ein:
    Hast du nicht noch einen Glücksboten nur für den Verein übrig?
    Der könnte bei allen Zusammenkünften den Weg weisen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE, Anonym!
      Wir sind sehr angetan über unseren neuen "Pilgerpfarrer", der uns Pilger nun auch weiterhin geistlich begleiten wird. Allerdings, das mit dem "Ehrenmitglied" war eher eine Euphorie unsererseits und ist so zu verstehen: ES IST UNS EINE EHRE, DASS PFARRER KITTELMANN NUN MITGLIED VOM VEREIN SEIN WIRD (wir hoffen auch auf einen Beitritt von Doris Kittelmann zum Verein. Wir haben gute Ziele vor uns und bauen auf die tatkräftige und zielgerichtete Unterstützung sowohl im neuen wunderbaren Vorstand als auch durch unseren Pilgerpfarrer in spe. Für Ehrenmitglied fühlt er sich noch etwas zu jung, er meint, mit 95 wäre es passender:) Bescheidenheit, Realismus und geistliches Niveau sind Altpfarrer Ernst-Martin Kittelmanns "Attribute".

      Löschen
    2. Danke für die schönen Rückmeldungen! Ein Glücksbote immer dabei? Gerne! Ich habe außerdem eine große Wolfgangsfigur in Bearbeitung. Das Blog-Kompliment tut gut inmitten der verschiedenen Wetter meiner Aufgaben!

      Löschen