Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Montag, 27. Juni 2016

"Gedanken zu Johanni" mit Pfarrer Micha Boerschmann (Regensburg) im Glasdorf Arnbruck

"Gedanken zu Johanni" von Pfr. Micha Boerschmann, Regensburg, im Glasdorf Weinfurtner.
v.l.n.r.: Pfr. M.Boerschmann, Hildegard Weiler, Jani (Syrien) Elke Weber, Xaver Hagengruber,
Bürgermeister H. Brandl,
Jonas (Erithrea), Muhammad (Irak) mit Kreuz.
Am 24. Juni, dem Johannistag (Oskar: "Geburtstag von Johannes dem Täufer") fand die auch hier im Blog angekündigte Pilgerwanderung vom Wolfgangsriegel nach Arnbruck statt.

In einer mitreißenden Predigt schildert Pfarrer Micha Boerschmann (Regensburg)  - umgeben ganz im Sinne des heiligen Wolfgang ("Missionar des Ostens") von Pilgern und Gästen -  Johannes den Täufer als zwar "rauhen Gesellen", zugleich aber als wahren Freund des "Bräutigams Jesus Christus", des Heilands.

Johannes möge uns ein Vorbild sein: Es gehe nicht nur darum, mitzuleiden, sondern es sei etwas ganz Großartiges, sich über das Glück eines anderen von Herzen mitzufreuen, so wie Johannes sich über Jesus, den Christus freut.  In der WELT - so Pfarrer Micha Boerschmann - findet so oft und überall ein "Wer-ist-besser-Wettbewerb" statt, ein "Wett-Glänzen": ICH glänze und du stehst im Schatten. Wo viel Licht, da viel Schatten! Bei Johannes dem Täufer ist es genau umgekehrt: Er muss wachsen, ich aber muss abnehmen (Joh.3,30).

Ausschnitte aus dieser Predigt unter freiem Himmel am Wolfgangsweg im Glasdorf Weinfurtner in diesem Video: Klick HIER


Pfarrer Micha Boerschmann begeistert mit bewegenden Worten die Zuhörer.
Außer etlichen Asylbewerbern verschiedener Religionen hier das Glasdorf-Gründer-Ehepaar Petra und Oskar Weinfurtner (links im Bild) und Pilgerin und Vereinsmitglied Karla Singer.

1 Kommentar: