Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Freitag, 12. Februar 2016

Ganz im Sinne des heiligen Wolfgang: die Botschaft verkünden

Pilger-Fackelzug vor der Kirche St.Magdalena in Kirchaitnach - Foto: Josefa Schmid

Im Pressebericht des Viechtacher Bayerwald Boten (am 8.2.2016) schrieb die Autorin Marion Wittenzellner am Schluss ihres Berichtes:

Zum Abschluss der ökumenischen Lichtmess-Feier dankte Pater Joseph Dorothea Stuffer und dem Helferteam für die wunderschöne Glücksboten-Darstellung.

"Don't lose your hope - you came from your land with no hope, but this land will give you the hope of the light!" (verlieren Sie nicht Ihre hoffnung - Sie kamen aus einem Land ohne Hoffnung, aber dieses Land wird Ihnen die Hoffnung des Lichtes geben.) wandte er sich auch noch persönlich an die anwesenden Flüchtlinge, die daraufhin sogar den Mut fanden, in der Fremde vor das Mikrophon zu treten und dem Herrn in ihrer Sprache zu huldigen.

Amine aus Erithrea am Mikrophon n der Kirche St.Magdalena (Foto: Josefa Schmid)

Und in Dorotheas Bericht im Viechtacher Anzeiger (9.2.2016) und Viechtach aktuell (11.2. 2016) war als letzter Satz zu lesen: 

Ein spontaner Höhepunkt der Feier war, als Pater Joseph dem Amine, ein koptischer Christ aus Erithrea , das Mikrophon reichte, und der junge Afrikaner ein christliches Gebet in seiner Landessprache vortrug. So ist es Pater Joseph und der Gemeinschaft an diesem Tag wunderbar gelungen, ganz im Sinne des Heiligen Wolfgang das Licht des Glaubens über Grenzen hinweg zu verbreiten.

Zwei Fotos, aufgenommen an jenem Tag von Bürgermeisterin Josefa Schmid, wollen wir Ihnen hier und heute nicht vorenthalten:

Pfarrer i.R. Ernst-Martin Kittelmann leitete 2015 zwei Pilgerwanderungen am Herzstück des Wolfgangsweges. Hier mit Glücks-Esel und Lichtmess-Fackel in Kirchaitnach.
Hildegard Weiler spricht über Tod, Ruhe, loslassen, Frieden in Gott. - Links Pilger Rudi mit Hut und Pilgermuschel neben seinem Klangauge

Pilger Rudi singt ein Gstanzl der frohen Bauersleut' - Karla Singer und Hildegard Weiler singen den Refrain: HIER

Und hier die beiden Berichte, abfotografiert (zum Vergrößern anklicken) :

Bericht im "Viechtacher Anzeiger" und in "Viechtach aktuell"

Bericht im Viechtacher Bayerwald Boten

Pfarrer Micha Boerschmann (3.v.r.) gestaltete die Andacht bei der 1.Station, den blechernen Glücksboten auf der Wiese unterhalb der Alten Kirchaitnacher Schule - Foto: Marion Wittenzellner 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen