Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Donnerstag, 3. September 2015

Pilger im Wald

Figur des Heiligen Wolfgang im Wald (Künstlerin Dorothea Stuffer)
So ähnlich (Foto links) könnte es ausgesehen haben, als damals vor etwa 1000 tausend Jahren der Heilige Wolfgang auf seinem Weg nach Böhmen an dem Ort, wo heute die Wolfgangskapelle steht, übernachtet hat! Vielleicht hat er sich aus Holz mit einfachsten Mitteln einen ähnlichen Unterschlupf gezimmert, wie hier Hajo Bach es in seinem Naturcamp Mieslhäusl im Wald geschaffen hat.

Vereinsmitglied Xaver Hagengruber hat spontan die Gelegenheit der Ruhestätte im Wald bei der dritten und letzten Sommer-Pilgerwanderung am Wolfgangsweg mit Erlebnis-Teil genutzt, um sich - weil er wegen seinen Hühnern immer so früh aufsteht - ein wenig auszuruhen, bevor die Andacht im Kreise der Pilger begann. Danach gab es gemeinsames Essen, Singen, Seil-Knüpfen und Bogenschießen unter dem Motto: Konzentriere dich entspannt-angespannt auf dein Ziel!
So ähnlich könnte der Heilige Wolfgang ausgesehen haben, als er im Wald übernachtete.
Pilger gemeinsam unterm Fallschirmzelt
Josefa Schmid und Hajo Bach bereiten sich auf ihr Duett vor.
Pfarrer Ernst-Martin Kittelmann (mit Wolfgangs-Schäfchen und W-Logo) und Josefa Schmid
Hildegard Weiler liest das Evangelium vom "Schatz im Acker"
Bei den Knoten-Übungen: Götz Esser zeigt "woher kommen die kleinen Knoten?"
Pfarrer Ernst-Martin Kittelmann (in Pilgerkluft) gibt unterwegs Impulse zum Thema "Suchen - finden - entdecken"
Beim Bogenschießen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen