Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Dienstag, 9. September 2014

Pilger Rudi Simeth ist aufgebrochen!

Engel     (Fresco im Kolmsteiner Kircherl)
Heute Morgen ist Pilger Rudi Simeth vom Kolmsteiner Hof in Richtung Wolfgangskapelle aufgebrochen. Gestern startete er seine große mehrwöchige Pilgertour ab Runding (Jakobsweg). In Kolmstein mündet der Jakobsweg in den Wolfgangsweg, auf dessen Spuren Pilger Rudi  mindesens bis St. Wolfgang/Östrreich bleiben möchte.

Bereits jetzt hat er so richtige Pilger-Erfahrungen mit Begegnungen, Gebetsanliegen, Orten und Menschen, die seine Biografie berühren. Auch das heutige Datum hat eine wichtige persönliche Bedeutung für seinen Lebens-Pilgerweg. Das wird bestimmt ein sehr lesenswertes Pilger-Tagebuch! Pilgern nicht als Wandern, sondern als gepilgerter Weg auf dem Lebensweg...

Im Kolmsteiner Hof hat er bereits die ersten "Sorgensteine" abgelegt: Gepäck-Reduktion!

Er legte ab: Brot, einige Bücher und den Regenschirm. Mit Regenkleidung und Kleidung zum Wechseln ausgerüstet, verzichtet er zugunsten der Walking-Stöcke gerne auf den Schirm.

Heute Abend möchte Pilger Rudi auf der Frath übernachten und von dort entweder noch heute Abend oder gleich morgen früh den von uns empfohlenen Abstecher zur Wolfgangskapelle pilgern und auch den Wolfganshof - sagen wir Hildehof - besuchen. Dann geht's weiter nach Viechtach - St. Englmar- Kloster Kostenz.

Mariele Triendl hat inzwischen für Pilger Rudi einen leeren Pilgerstempel-Ausweis aufgetrieben. Inspiriert durch Pilger Gerhards Stempelsammlung - wir berichteten - wünschte auch Pilger Rudi sich "auf die Schnelle" einen Pilgerausweis.

Die Nachricht, dass Mariele einen Pilgerausweis realisiert hat, entlockte bei Pilger Rudi den Satz:

"Ihr seid ja direkt meine Pilger-Schutzengel!"


Blechschafe beim Kolmsteiner Hof
Das Kolmsteiner Kircherl

Durch den Wald am Wolfgangsweg 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen