Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Donnerstag, 27. Februar 2014

"Ich habe sehr große Freude an Landkarten!"


Nur mit solch einer Einstellung ist es letztlich möglich, gute Arbeit zu diesem Thema zu machen. "Die Arbeit am geplanten Wanderführer soll keine unangenehme Pflicht sein, die lähmend wirkt, sondern soll richtig Spaß machen. Dann geht auch was vorwärts und es kommen gute Ergebnisse heraus."

Hildegard Weiler geht schon länger mit der Realisierung und Weiterentwicklung des geplanten Wanderführers vom Wolfgangsweg (Strecke Regensburg - Wolfgangskapelle - Osser)  "schwanger", wie sie selber es nennt. Kreative Prozesse entwickeln sich teilweise unbewußt unter dem Herzen oder im Hinterkopf und drängen irgendwann ans Licht. So diese neue Ideee einer Wander-Karten-Mappe (Tasche).

Flexibel, übersichtlich, leicht, variabel.

Wanderkarten-Tasche und Wanderkarten-Buch im Vergleich


Alles wie im ursprünglich anvisierten Buch, aber als herausnehmbare Teile großzügiger, erweiterbar, ergänzbar.

Hildegard hat ein Modell ihres Vorschlags angefertigt und erntet bei ersten Vorstellungs-Gesprächen und Tests nur positive Resonanz.




Wie kam Hildegard darauf?

"Ich wollte eine verbale Wegbeschreibung des sogenannten Herzstücks zwischen Viechtach und Böbrach erstellen. Um exakt arbeiten zu können, nahm ich eine gute Wanderkarte der Region zur Hilfe. Es ist eine professionell gezeichnete Wanderkarte eines speziellen Kartiographen, mit dem ich schon früher mal Kontakt aufgenommen habe. Die Karte, die ich in Händen hatte, hat mir sehr gefallen und plötzlich konnte ich mir vorstellen, sowas ganz mit dem Schwerpunkt "Wolfgangsweg" anfertigen zu lassen. Dann habe ich die Mappe gebastelt und alles entwickelte sich fast wie von selber. Ich hatte sofort ein ausgesprochen gutes Gefühl im Sinne von: "Das ist die richtige Form".

Hildegard Weiler beschäftigt sich gerne mit Wanderkarten

Eine professionell gezeichnete Wanderkarte der Region  ums "Herzstück" gab Anregungen für unseren Wanderführer.


Für jeden der 10 Routen-Abschnitte wäre eine einzelne herausnehmbare Wanderkarte mit allen notwendigen Infos über Gastromonie, Übernachtungsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Pilgertipps eine gute Orientierungshilfe für die Pilger. Dazu gibt es noch eine handgezeichnete Wanderkarte im Mittelalter-Stil, ein freies Tagebuch-Blatt für eigene Einträge, für Pilgerstempel und und und ...

Wanderkarte "Herzstück", Rückseite mit Wegbeschreibung und verschiedenen Informationen

"Alle kreativen Sachen kommen weniger aus einem einseitigen konzentrierten Nachdenken, sondern ich habe selber bei dem Entwurf unseres Logos erfahren, dass ein Schritt zum anderen kommt. Letztlich entscheidend ist die Inspiration, die Eingebung."

Nach diesem internen Treff der beiden Vorsitzenden des Vereins Pilgerwg St. Wolfgang Hildegard Weiler und Dorothea Stuffer ist nun ein Treffen in größerer Runde aller engagierten Wandeführer-Mitarbeiter(innen) vorgsehen.

Kommentare: