Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Donnerstag, 14. November 2013

Pilgertreff: aktuelle Situation des Wolfgangsweges - Wanderführer bearbeiten


Am Wochenende trafen sich die beiden Dreamteams "Junior" und "Senior" (Soghie Cousin, Anastasia Marjaskina, Hildegard Weiler, Dorothea Stuffer) im Stufferhaus zu einer Lagebesprechung über die aktuelle Weiterplanung und Verwirklichung unseres Wanderführers Regensburg-Böbrach.

Ergebnisse:

Auf Grund der neuen Begegnungen und engen Kooperationen - auch am bevorstehenden 99. Katholikentag in Regensburg im Sommer 2014 - kommt das Team zu dem Schluss, dass der Wanderführer bis zum Ossergipfel erweitert werden soll, um einen lückenlosen Anschluss nach Tschechien zu haben. Der tschechische Wolfgangsverein OTISK (=Spur) kommt mit dem Wolfgangsweg ebenfalls zum Ossergipfel, wo auch die Landesgrenze verläuft. Der Weg von Böbrach zum Ossergipfel beträgt nochmal ca. 40 Kilometer und ist landschaftlich und spirituell absolut lohnenswert.

Nun sind die nächsten Arbeits-Schritte, die Weg-Karte zu vervollständigen. Die Erstellung der digitalisierten Karte hat bisher Sophie Cousin excellent geleistet. Möglicherweise versuchen wir für die Erstellung der verbleibenden Strecke zum Ossergipfel Hilfe von Rudolf Treitinge, LVG, zu bekommen, da Sophie aus Berufsgründen zeitlich sehr eingespannt ist.

Die Gebühren zur Veröffentlichung der Wanderkarte wird laut neuester Informationen eine überschaubare Gebühr an das Landesamt betragen, welche sich unser Verein gerne leisten kann.

Weitere Arbeits-Schritte sind die Erkundung der Gaststätten und Übernachtungsmöglichkeiten der Strecke Regensburg - Osser und die Kontakt-Aufnahme mit den Gemeinden am Weg.  Für die Realisierung der Markierung haben wir gute Tipps von Rudolf Treitinger, LVG,  bekommen, ebenso für eine Optimierung des Formats des Wanderführers und des Kartenmaßstabes. Vielen herzlichen Dank an Rudolf Treitinger!

Nun fassen wir alo auch ins Visier, das Format des Wanderfühers und den Maßstab der Wanderkarte nochmal zu optimieren und "pilgergerecht" umzusetzen.

Anastasia wird mit den neuen Daten nochmal Verbindung zu einem Passauer Verlag herstellen, zwei weitere Verlage stehen ebenfalls noch zur Diskussion.

Bis zum 99. Katholikentag sollte zumindest eine Broschüre fertig sein, die wir dann an unserem Wolfgangsweg-Stand anbieten können. Der Stand wird übrigens von allen drei Wolfgangsvereinen, dem österreichischen, dem tschechischen und unserem, dem bayerischen, betreut sein, ein schönes gemeinsames Unternehmen!

  Das Thema des Kirchentages wird  "Brücken bauen" heißen, das passt gut zum grenzüberschreitenden Pilgerweg St. Wolfgang!


Hildegard Weier erläutert die aktuelle  Situation des Pilgerweg St. Wolfgang

Anastasia Marjaskina bereitet sich auf das Pilgertreff vor 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen