Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Sonntag, 27. Mai 2012

Pfingsten

Was ist Pfingsten?

Der Heilige Geist kommt herab und wohnt mitten unter uns. Auf einmal können wir Gutes tun, besser noch: Gutes reden! Unser Herz wird freundlich, friedlich, hilfsbereit. Wir werden kreativ, wir können andere Sprachen, das heißt, andere Lebensweisen verstehen, sogar die Sprache der Tiere. Hier hungert jemanden, er dürstet, er sehnt sich. Auf einmal können wir das wahrnehmen und was tun. Wir haben Geduld. Welch Wunder: Wir haben Geduld! Das ist der Heilige Geist, der hier wirkt. Welch Gnade! Öffne Dich der wohltuenden Wirkung des weißen Vogels, der dich besucht und sich in deinem Hause niederlassen will.

Lass da Gute zu!

Pfingstmeditationhttp://vultus.stblogs.org/2012/05/whitsunday.html

Die Taube ist eine Blecharbeit von Dorothea Stuffer

Dienstag, 22. Mai 2012

Karla in Prag

Karla Singer, Pilgerin, berichtet:
"Wie soll ich es beschreiben, dieses überwältigende Gefühl, das ich heute am letzten Tag meines Prag-Aufenthaltes in mir spüre! Fast allein im riesigen Veitsdom bei der Messe, schräg hinter mir in einem der herrlichen Glasfenster St. Wolfgang! Stille, wo während des Tages Lärm und Hektik wie in einer Markthalle herrscht. Alle staunen, fotografieren - wer betet? Ganz sicher war ich an vielen Orten, wo auch St.Wolfgang war, zum Beispiel im Kloster, das über tausend Jahre alt ist, in dem der heilige Gunther begraben ist. - Hier ist ein geballtes Gemisch aus Geschichte, Kunst und all dem, was der Mensch schaffen und vernichten kann... Im Moment fühle ich mich wie ein Schaf mit Flügeln!"

Das Foto zeigt den heiligen Gunther an der Südwand von St. Margaret in Prag

Samstag, 19. Mai 2012

zum Thema "Wolfgangshackl"

Da wir nicht immer alles nur bierernst sehen müssen, schauen wir uns heute mal ein künstlerisches Experiment zum Thema Axt an. Das Video ist von Gomaldo und heißt "Tanzaxt". Viel Freude beim Zuschauen!

Die Abbildung (ein Kirchenfenster in Steinbühl) zeigt Sankt Wolfgang mit Beil und Hirtenstab

Dienstag, 15. Mai 2012

Maiblumen am Wolfgangsweg


Wie lieblich ist der Maien
aus lauter Gottesgüt, des sich die Menschen freuen, weil alles grünt und blüht. Die Tier sieht man jetzt springen mit Lust auf grüner Weid, die Vöglein hört man singen, die loben Gott mit Freud.

Herr, dir sei Lob und Ehre
für solche Gaben dein! Die Blüt' zur Frucht vermehre, lass sie ersprießlich sein. Es steht in deinen Händen, dein Macht und Güt' ist groß, drum wollst du von uns wenden, Mehltau, Frost, Reif und Schloß (=Hagel).

Herr, lass die Sonne blicken
ins finstre Herze mein, damit sich's möge schicken, fröhlich im Geist zu sein, die größte Lust zu haben allein an deinem Wort, das mich das Kreuz kann laben und weist des Himmels Pfort.

Mein Arbeit hilf vollbringen
zu Lob dem Namen dein und laß mir wohl gelingen, im Geist fruchtbar zu sein; die Blümlein laß aufgehen von Tugend mancherlei, damit ich mög bestehen und nicht verwerflich sei.

(Martin Behm, 1606)

Wir befinden uns hier am Wegstück Kneippbad-Mieslhäusl am Fuße des Distelberges und sehen am Wegesrand

Donnerstag, 10. Mai 2012

Im Inneren der Wolfgangskapelle

Nachdem wir ein kurzes, steiles Wegstück hinauf gestiegen sind - durch den von lieblichem Vogelgesang durchtönten Wald, vorbei an wildromantischen Felsen - gelangen wir über einige alte Steinstufen zur Woflgangskapelle. Wir treten in den stillen, durchbeteten Raum...

Sonntag, 6. Mai 2012

Ein Bild für die Wolfgangskapelle

Die Künstlerin Ramona Felse hat ein kleines Gemälde im Format fünf mal acht Zentimeter für die Wolfgangskapelle bei Böbrach angefertigt. Ramona Felse lebt in Northern Illinois, USA, und kennt den Pilgerweg St. Wolfgang und die Kapelle von Berichten und Fotos. Für die Pilger hat sie zu diesem Bild noch folgenden Text verfasst:

 I come to this place with
brave foot and humble heart.

In this journey of body
and spirit
     I open myself
to receive
     all that is blessed
 and holy.

Die Aufhängung des Bildes mit Text in der Kapelle wird nach Eintreffen mit der Post stattfinden, wir werden berichten.



Dienstag, 1. Mai 2012

Trachten-Ausstellung im "Bolfanek"

Am Samstag, den 21. April dieses Jahres, waren die 1. Vorsitzende des Vereins Pilgerweg St. Wolfgang Hildegard Weiler (Foto oben mit Pilgerschaf vor dem Empfangsraum des Bolfanek) und "Azubi-Schaf" Karla Singer nach Chudenice/ Tschechien eingeladen. Anlass war eine Ausstellung der Choden-Tracht im Turm "Bolfanek", das heißt zu Deutsch "Wolfgangchen". In der Austellung wurden auch Filme über die Tradition gezeigt, die mit den Trachten verbunden war. Trachten stehen auch für die Identität eines Volksstammes, und sind wie Dialekte unbedingt erhaltenswert. Organisatorin der Ausstellung: Helenka aus der Gruppe "OTISK" (Spur).