Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Freitag, 29. Oktober 2010

St. Wolfgang hat gesagt...

"Der unergründliche Gradmesser für die Herzensbildung der Menschen ist, wie sie die Tiere behandeln."
Wolfgang von Regensburg

In der Diashow sehen Sie die Original Wolfgang-Lebendschafe in diversen Situationen.

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Flötenkonzert in der Christuskirche

Foto links: Otto Bartning

Hier eine kurze Geschmacksprobe eines der vielen hochqualifizierten Konzerte in der Christuskirche Viechtach. Diese aus Fertigbauteilen gebaute Kirche liegt am Wolfgangsweg, ist denkmalgeschützt und durchaus sehenswert. Sie wurde nach dem 2. Weltkrieg unter Mithilfe vieler evangelischer Gemeindglieder als "Notkirche"erbaut. Architekt: Otto Bartning (1883-1959). Architekt neues Gemeindehaus: Eberhard Ritz
Leitung und Organisation des Flötenkonzerts: Doris Kittelmann (hier im Video auch Dirigentin)

Freitag, 15. Oktober 2010

Maria Schmolln am Wolfgangsweg bzw. am Via Nova



Hilde sagt: Es ist immer nach einem ähnlichen Schema: Zuerst ein Ereignis, z.B. eine Heilung. Dann wird ein Bild angebracht, meist auf Holzplatte gemalt, und an einen Baum geheftet. Andere Beter kommen mit ihren Anliegen. Eine Holzkapelle wird erbaut, da hinein kommt das Bild. Wieder werden wunderbar Gebete erhört, eine Steinkirche wird gebaut...
Hier: Das Gnadenbild der "Maria vom Guten Rat" und die Pilgergruppe der letzten 3-tägigen Pilgerwanderung nach St. Wolfgang in Österreich vor der Franziskusstatue vor der Kapelle Maria Schmolln.

Montag, 11. Oktober 2010

Reiterfiguren




Am spanischen Jakobsweg befindet sich dieser Pilger-Reiterzug aus Blechfiguren. Auch der Wolfgangsweg hat Verwandtes zu bieten: Eine Reiterfigur St. Wolfgang an der Schönauer Kirchmauer oder eine reitende Pilgerin. Beides sind bemalte Blecharbeiten von Dorothea Stuffer.

Freitag, 8. Oktober 2010

Auf der Wolfgangskapelle, 8.Oktober 2010

Hier ein paar kurze Videos von der sonnig-herbstlichen Pilgerwanderung von Asbach zur Wolfgangskapelle unter Leitung von Dietmar Müller und Walter Raith (beide in den "Legendenvideos" rechts neben Hildegard Weiler). Vor der Kapelle vermittelt Hildegard Weiler in einem inspirierendem Vortrag sowohl historische Fakten, sowie alte Legenden um den heiligen Wolfgang, berichtet über die erste Entstehung des sich im Aufbau befindenden Pilgerweg St. Wolfgang, nicht ohne vorher jedem Teilnehmer ein Pappschäfchen mit einem spirituellen Spruch überreicht zu haben. In St. Wolfgang/Österreich darf man sich beim Läuten der Glocke etwas wünschen. Könnte man hier auch einführen....

Auf der Wolfgangskapelle, 8.Oktober 2010






Hier einige Dokumentationen von der Pilgerwanderung am 8. Oktober, organisiert vom Touristikverband Viechtach in Zusammenarbeit mit Dietmar Müller, Walter Raih und Hildegard Weiler. Die Fotos zeigen das Kreuz am Fuße des Kreuzweges zur Wolfgangskapelle (restauriert von Dorothea Stuffer 2009, eine Stele des Krezweges, die Wandergruppe vor cer wildromantisch gelegenen Wolfgangskapelle und den Blick auf den kleinen Arber am Pilgerwegstück St. Wolfgangshof- Frath.

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Der Tourismusverband Viechtacher Land lädt ein

Zum "Pilgern auf dem Wolfgangsweg" von Asbach zur Wolfgangskapelle. Datum: Freitag, 8. Oktober. Treffpunkt: 10 Uhr am Parkplatz Bierfeldstraße. -(von hier aus gehen übrigens die beiden entgegengesetzten Ruten a) nach Böbrach, weiter nach Neukirchen/hl. Blut bis nach Tschechien, b) nach St. Englmar und über Pilgramsberg bis Regensburg, bzw. über Metten/ Niederalteich nach St. Wolfgang, Österreich).
Rückkehr ca. 16.30 Uhr
An- und Rückfahrt mit Bus, mittelschwere Wanderung, Gehzeit ca. 4 Stunden, Einkehr im Berggasthof Frath.
Organisation: Tourismusverband Viechtacher Land, Stadtplatz 1, 94234 Viechtach, Tel. 09942 1661, Fax 09942 1651
www.viechtacher-land.de