Mit ihr fing alles an...

Mit ihr fing alles an...
Die Wolfgangskapelle bei Böbrach: Pilgerwanderung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins "Pilgerweg St.Wolfgang". Der Verein erarbeitet derzeit die Wolfgangsweg-Strecke "Regensburg - Böhmen".

Sonntag, 29. August 2010

Interview zum Wolfgangsweg

Dorothea Stuffer hatte heute Gelegenheit, zwei junge Studenten zum Thema Pilgerweg Sankt Wolfgang zu befragen. In Gesprächen stößt sie immer wieder gerade auch bei jungen Menschen auf eine durchaus positive und aufgeschlossene Haltung zu diesem Projekt.

Dienstag, 24. August 2010

Mit dem Urlauberpfarrer auf dem Wolfgangsweg



Eine Gruppe von 16 Pilgern und 2 Hunde begaben sich am Donnerstag, den 19. August unter Leitung von Urlauberpfarrer Lothar Le Jeune und Pilgerführerin Hildegard Weiler auf eine mehrstündige Pilgerwanderung auf den Wolfgangsweg. Einstieg war die evangelische Christuskirche, Ziel war St. Englmar. Von dort soll am übernächsten Donnerstag, den 2. September, die Anschluß-Pilgerwanderung nach Rettenbach stattfinden, wieder vom selben Team geleitet. Das Pressefoto zeigtdie Pilgergruppe vor der Einsiedelei in Münchshöfen, wo eine zünftige Einkehr geboten war.
Kleine Videos zu dieser Wanderung finden Sie weiter unten (3 Posts zurück).

Samstag, 21. August 2010

Der Weg von Asbach bis Neukirchen/Hl.Blut


Hildegard Weiler erklärt Ihnen hier vor Ort (oberhalb Asbach) die Wolfgangswegstrecke von Asbach bis zur Wolfgangskapelle bzw. über Arnbruck und Arrach/Haibühl nach Neukirchen/Hl. Blut. Von dort verläuft der Weg grenzüberschreitend nach Kudenice/Tschechien, wo unsere tschechische Partnergruppe bereits weitgehend mit den Wolfgangslogo-Blättchen markiert hat.

Freitag, 20. August 2010

3-Tages-Pilgerwanderung auf dem Wolfgangsweg vom 16.-19. Sept. 2010


Liebe Pilgerfreunde,

wir senden Euch anbei die Ankündigung unserer bevorstehenden 3-Tageswanderung auf dem Wolfgangsweg nach Österreich, diesmal eine besonders reizvolle Strecke.

Veranstalter ist unser Verein "Pilgerweg St. Wolfgangsweg".

Vielleicht habt Ihr Zeit und Lust mit dabei zu sein?

Möglichst bitte im Laufe der nächsten 2 Wochen anmelden!

Mit besten Pilgergrüßen

Hildegard WEiler & Barbara Heydenreich

Anhang

Pilgerwanderung Viechtach-Englmar Teil 1

Auch heuer fand (am 19. August) wieder eine Pilgerwanderung mit dem evangelischen Urlauberpfarrer Lothar Le Jeune in Zusammenarbeit mit dem Verein Pilgerweg St. Wolfgang statt. Sie können hier (in drei aufeinanderfolgenden Teilen) kurz und ausschnittweise mal hineinschauen, wie eine solche geführte Pilgerwanderung ist - sein könnte. Zuerst spricht Lothar le Jeune im Innenraum der Christuskirche ein paar einweisende Worte und ein Psalmgebet. Danach bilden alle Teilnehmer draußen am Kirchplatz einen Kreis, Hildegard Weiler gibt einige Anweisungen und bittet, daß jede Person sich mit einem oder zwei Sätzen vorstellt. Und dann kanns losgehen...
Ja, Karla, das paßt schon so! ICH finde Dich süß, und nicht nur ICH!!!

Pilgerwanderung Viechtach- Englmar Teil 2

Vor der Einsiedelei, die mitten im Wald bei Münchshöfen in einem "Handyloch" liegt, warten der ab-und-zu-Einsiedler Volker und der Xaver auf die Ankunft der Pilger. Ah! Da kommen sie ja! Und weil der Xaver heute 50 Jahre alt gworden ist, singt die Karla ihm ein Ständchen - gleich neben dem Holz vor der Hütt´n...

Pilgerwanderung Viechtach- Englmar Teil 3


In der Einsiedeleinehmen die hungrigen Pilger ein deftiges Mahl zu sich und singen dem Xaver gemeinsam ein Geburtstagsständchen. Karla interprertiert zum Thema "Berg" das Ölbild "Alpenglühen" von Dorothea Stuffer. Die Bildinterpretation wird (hoffentlich) in einem der folgenden Posts erscheinen. Nach diesem geselligen Hüttenaufenthalt beim Volker geht der Weg weiter zum Pröller hinauf, wo die Pilgern einen traumhaften Ausblick auf die Höhenzüge des Bayrischen Waldes geniessen werden...

Mittwoch, 4. August 2010

Himmelsträume mit Realo-Aspekt


Heute (3.August 2010) hatte Hildegard Weiler einen Gesprächsthermin mit dem böbracher Bürgermeister Blüml bezüglich eines interessanten Projekts. Blüml plant nämlich den Bau eines attraktiven Aussichtsturmes oberhalb der Wolfgangskapelle und nahm zwecks Klärung des exakten Standorts Kontakt mit Hildegard auf: der Turm soll am Wolfgangsweg liegen. Dies ist natürlich für den Weg eine absolut wünschenswerte Bereicherung. Außerdem wurden im Gespräch Kontakte der Gemeinde Böbrach zu unserer tschechischen Pilgertruppe angedacht. Diese und andere Kontakte sollen zu gegebener Zeit wegen des grenzüberschreitenden Aspektes des Wolfgangsweges konkretisiert werden. Wir freuen uns!